Planung 1973-80, Bau 1981-92

Planung 1973-80, Bau 1981-92

in Zusammenarbeit mit Regio Wohnbaugenossenschaft.

An einem Südhang, sieben Kilometer vom Zentrum der Stadt Bern entfernt, sind Wohn- und Atelierbauten in zwei Bauzeilen so angeordnet, dass jeweils zwischen den parallelen Gebäudereihen eine Raumfolge von Gassen, Plätzen und Durchgängen entsteht. Die Siedlung erscheint als urbanes Gefüge im beabsichtigten Kontrast zur ländlichen Umgebung, die aus allen Wohnungen wahrgenommen wird.